Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 32

Thema: Win Vista und Systemvorraussetzungen!

  1. #11
    Professional Avatar von noxon
    Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.340

    Standard

    Ich habe mir auch gerade mal die Beta installiert.
    Gefällt mir ganz gut. Ich habe auch alle Rechte.

    Mir fällt aber auf, dass man eine ganz fixe Festplatte haben sollte, weil die praktisch ständig im Hintergrund arbeitet und alle möglichen Daten sammelt. Da kann eine schnelle Platte bestimmt nicht schaden.

    Aber warum das verdammte System gleich 6,5 GB groß sein muss verstehe ich immer noch nicht. Das ist ja gewalltig.

    Alles in allem finde ich es ganz gut. Es ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig, aber einige neue Features sind auch recht nützlich. Das Startmenü gefällt mir allerdings nicht so sehr mit dem Scrollbalken.

    Ich hoffe das kann man noch so umstellen, wie es vorher war.

  2. #12
    Erfahrener User Avatar von EnCor3
    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    606

    Standard

    SCSI 320 mit 15.000 Umdrehungen sollten da in meinem Fall wohl ausreichen und 120 GB. Von daher merke ich diese Zugriffe garnicht wirklich. Kann aber durchaus sein dass die Zugriffe so massiv sind. Muss ich mal berechnen lassen.

    Zur Beta muss ich sagen sie gefällt mir beinahe zu 100%. Einzig die nicht freischaltbaren Features die man noch so nicht sehen kann in Aktion muss man abwarten. Und mit 6.5 GB finde ich es noch an der Schmerzgrenze muss ich sagen. Zumal es in der jetzigen Zeit und später relativ egal ist ob es 6.5 oder 10GB sind für ein Windows, wenn man sich die Festplatten Industrie mal anschaut was da bisher auf dem Markt ist und noch kommen wird. Also Platztechnisch sehe ich daher keine Probleme. Und daher wird MS wohl auch nicht darauf aus sein sein Windows extra klein zu halten wenn sich der Trend eh zu Massenspeichermedien weiterhin so verhält.

    Aber wieso du dein Startmenü scrollen musst ist mir ein Rätsel. Das Phänomen habe ich nämlich nicht.
    MfG,
    ex. MOD EnCor3
    Rechtschreib und inhaltliche Fehler sind immer und ausschließlich auf dritte, Naturkatastrophen, außerordentliche Zufälle, etc, pp, usw zurückzuführen, die restlichen sind Absicht und dienen zur Belustigung

  3. #13
    Professional Avatar von noxon
    Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.340

    Standard

    Zitat Zitat von EnCor3
    SCSI 320 mit 15.000 Umdrehungen sollten da in meinem Fall wohl ausreichen und 120 GB. Von daher merke ich diese Zugriffe garnicht wirklich. Kann aber durchaus sein dass die Zugriffe so massiv sind. Muss ich mal berechnen lassen.
    Naja. Ich habe es auch noch nicht richtig installiert sondern nur per vmware laufen lassen. Dort sind die Plattenzugriffe natürlich auch um einiges langsamer.

    Mir ist auch gerade aufgefallen, dass das nur beim ersten Zugriff so lange dauert. Danach hat er die Daten wohl irgendwo gecached und es geht fixer.


    Und mit 6.5 GB finde ich es noch an der Schmerzgrenze muss ich sagen. Zumal es in der jetzigen Zeit und später relativ egal ist ob es 6.5 oder 10GB sind für ein Windows, wenn man sich die Festplatten Industrie mal anschaut was da bisher auf dem Markt ist und noch kommen wird.
    Das stimmt natürlich. Meine jetzige Partition für Windows + Programme ist auch 50 GB groß und das sollte eigentlich auch noch für Vista ausreichen. Trotzdem wundere ich mich, woher das ganze Datenvolumen bei Vista kommt. Das scheinen tatsächlich alles Programmfiles zu sein und keine Videos oder sonstiges. Das System32-Verzeichnis ist alleine schon 2 GB groß

    Aber wieso du dein Startmenü scrollen musst ist mir ein Rätsel. Das Phänomen habe ich nämlich nicht.
    Also, wenn ich "Alle Programme" öffnen will, klappt bei mir keine neue Spalte auf, sondern im Startmenü erscheint dann eine Verziechnisstruktur wie im Explorer. dort kann man dann die Ordner auch wie im Explorer durchwandern und wenn zu viele Dateien bzw. Ordner vorhanden sind taucht ein Scrollbalken im Startmenü auf.

    Siehe Screeshot

    EDIT: Man kann es aber wie auch bei XP wieder als klassisches Startmenü darstellen. Das gefällt mir immer noch am Besten. Dann tauchen auch wieder die normalen Standardicons auf dem Desktop auf, die man von XP her kennt. Arbeitsplatz, Netzwerkumgebung und so weiter.
    Auch die Systemsteuerung und alles andere kann man klassisch darstellen. Finde ich sehr gut.

    Mit F11 kann man die Fenster sogar immer im Vollbild laufen lassen. Ist vielleicht auch mal ganz nützlich.

  4. #14
    Erfahrener User Avatar von EnCor3
    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    606

    Standard

    Na ja, anders als in Win 3.1 bis XP und 2003 wird es in Vista so sein dass Snd, Pics und Movies in anderen Dateien kompiliert sind zum großen Teil! Und ich denke das meiste liegt einfach daran das die Entwickler sich über Plattenplatz keinen Kopf gemacht haben bei dem jetzigen Stand der Dinge. Aber anders als in XP und 2003 kommen auch neue Features dazu die auch noch mal zusätzlichen Speicherplatz benötigen. Dass diese nicht die 6.5 GB rechtfertigen ist klar, aber schonmal ein Ansatz wieso es größer wird.

    Zudem noch die neue Treiberdatenbank und und und. Dass sich das summiert ist klar. Windows steht ja dafür kompatibel zu sein und bei der Flut an Hardware und Software liegt es nahe das Windows in den nächsten Formen auch an Größe zunimmt weiterhin und daher auch zum großen gerechtfertigt ist.

    Ah nun weiß ich was du meinst. In der Tat. ABer das passiert nur wenn man zu viel drinen stehen hat. Aber ich denke über die Ansicht kann man dem Abhilfe schaffen. Muss man mal schauen und genau hinsehen.
    MfG,
    ex. MOD EnCor3
    Rechtschreib und inhaltliche Fehler sind immer und ausschließlich auf dritte, Naturkatastrophen, außerordentliche Zufälle, etc, pp, usw zurückzuführen, die restlichen sind Absicht und dienen zur Belustigung

  5. #15
    Administrator Avatar von warpspeed
    Registriert seit
    22.01.2006
    Ort
    Hessen, Germany
    Beiträge
    8.260

    Standard VISTA und Office 2007 in der CT

    Hi,

    zur Info...

    In der C'T, Ausgabe 12/2006 ist MS Office 2007 als Beta enthalten. Lauffähig bis Februar 2007.
    Greetings... WarpSpeed FORENREGELN/FORUMRULES

    AMD Ryzen 9 3950X @ 4.1 GHz - Patriot DIMM 32 GB DDR4-4400 - ASUS ROG STRiX X570-E Gaming - Gainward NVIDIA GeForce GTX 2080 Ti Phoenix GS 11GB RAM - Creative Soundblaster AE9-PE - Cooler Master V1200 Platinum (Netzteil) - Corsair Cooling Hydro Series H115i Pro - Monitor-1: Acer Predator CG437KP (43" 4k G-Sync Monitor) / Monitor-2: Samsung Curved UHD TV KU6679 (43" 4k TV) - Razer Cynosa Chroma (Tastatur) - Logitech G502 Proteus Core (Maus) - Logitech G25 (Lenkrad) - MS XBOX360 Gamepad - MS Windows 10 Pro 64Bit

  6. #16
    Professional Avatar von noxon
    Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.340

    Standard

    Ich habe mich jetzt mal ein wenig über Vista erkundigt. Das scheint ja wirklich ganz nett zu sein. Was mich freut ist, dass von dem ganzen Paladium, NGSCB, TCPA, trusted computing oder wie immer MS das Ding jetzt nennt nicht mehr viel übrig geblieben ist.
    Lediglich zwei Features gibt es noch, die einen Nutzen aus einem Fritz-Chip auf dem Board ziehen würden.

    Secure Startup und Bit Locker.

    Secure Startup stellt lediglich sicher, dass niemand, der direkten Zugriff auf den Rechner hat, nicht einfach irgend eine Platte oder CD mit einem Betriebssystem anschließen kann um von dort aus zu booten um dann Daten auf der Platte im Rechner Daten zu manipulieren.

    Das bedeutet aber auch, dass man von dem Rechner nicht mehr per CD, Floppy oder sonstwas booten kann. Nur noch mit der Original-Platte.


    Der BitLocker macht eigentlich auch nichts anderes als die Daten auf der Platte zu schützen. Und zwar verschlüsselt er die Daten auf der Platte, sodass sie nur im Original-Rechner wieder entschlüsselt werden können. Wenn einem also einer die Platte klaut, kann er damit nichts anfangen.


    Was sehr interessant klingt, dass ist das SuperFetching, eine Weiterentwicklung des Prefetchers von XP.

    Der analsyiert genau wie bei XP immer, welche Anwendungen man häufig verwendet und cachet diese schon einmal im freien Ram. Das macht Win XP ja auch schon so.

    Vista erkennt aber auch welche Programme man an welchen Wochentagen zu welchen Uhrzeiten verwendet und lädt diese schon einmal in den Speicher, wenn es mal wieder Zeit ist.

    So dürfte bei mir wohl jeden Morgen um 5:00 Opera sowie TheBat schon einmal gepuffert sein. Aber nur Wochentags. Am WE erst um 10:00.

    Das SuperFetching nutzt sogar externe Flash-Medien zum Cachen der Daten, wenn man dies möchte. Das ist aber eigentlich nur für User mit weniger als einem GB Ram empfehlenswert oder Notebook-Usern, die ihre Platte schonen und somit den Stromverbrauch senken wollen.

    Des Weiteren wurde das Problem beseitigt, dass nach dem Starten eines Spiels oder anderen speicherintensiven Anwendung der Cache immer weg war.

    Bei Vista ist das anders. Da wird zum Beispiel nachts um 2:00 der Cache in's Pagefile verschoben, bevor das speicherintensive Defragprogramm gestartet wird und nach dem Beenden wird der Cache wieder zurück in den Ram geholt. So läuft morgens alles wieder genauso schnell wie Abends, obwohl Nachts eine speicherintensive Anwendung lief.


    Was ich auch sehr gut finde ist, dass es so viele neue Sicherheits-Features bekommen hat. Mit Vista ist es endlich mal möglich auch als eingeschränkter Nutzer arbeiten zu können ohne Probleme zu bekommen. Jetzt gibt's unter Windows auch sowas wie nen su und selbst wenn man sich als Administrator einlogt arbeitet man standardmäßig nur mit eingeschränkten Rechten. Für höhrere Privilegien muss man immer erst eine Messagebox bestätigen.

    Die Firewall scheint ja jetzt auch bidirektional zu funktionieren.

    Das komplette Netzwerksystem wurde anscheinend auch von Windows Server 2003 übernommen. Da wurde der TCP/IP-Stack ja schon von Grund auf neu entwickelt und das hat jetzt wohl auch Einzug in Vista gehalten.
    Wenn man jetzt ähnliche Ergebnisse erwarten kann, wie bei Windows Server 2003, dann dürften sich die Pings um einiges verbessern, was den Online-Gamern ja sehr zu Gute kommen wird.

    Alles in Allem scheint das ein nettes Sytem zu werden und aus dem TCPA-Monster ist anscheinend ja wohl nicht mehr viel übrig geblieben. Das erwartet man erst mit der nächsten windows Version.

  7. #17
    Erfahrener User Avatar von EnCor3
    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    606

    Standard

    Paladium und Co. werden noch keinen großen Einzug finden in Vista. Das ist klar aber liegt auch an den CPU's da Paladium und TCPA noch nicht freigeschaltet sind in diesen. Zwar implementiert aber noch nicht in Aktion.

    Liegt wohl auch daran das Microsoft erst diese in Gebrauch nimmt wenn diese Technologien sicher sind. Erste Anfänge sind aber schon sichtbar siehe Secure Startup, was aber keine schlechte Idee ist und es für einen selbst sicherer macht! Zwar werden die Daten nicht von Microsoft gesichtet und verwertet, aber teile davon sind sicherlich "Call back", wie es bei Microsoft ja generell der Fall ist. Auch wenn sie meinen es sei zur Marktforschung und Produktverbesserung.

    Dass das Netzwerksystem von 2003 Server genutzt wird war schon beinahe klar, bei deren Performance und Verträglichkeit. In der Tat werden da wohl einige Pings purzeln, aber da ist noch weiterhin das Problem beim Provider über wie viele Nebenstellen man gerootet wird.

    Alles im Allem aber definitiv eine gute Basis die sich Microsoft mit Vista dieses mal bildet. Gibt beinahe nichts neues bekanntes was man derzeit drüber berichten könnte. Warten wir mal die kommenden Wochen ab.
    MfG,
    ex. MOD EnCor3
    Rechtschreib und inhaltliche Fehler sind immer und ausschließlich auf dritte, Naturkatastrophen, außerordentliche Zufälle, etc, pp, usw zurückzuführen, die restlichen sind Absicht und dienen zur Belustigung

  8. #18
    Professional Avatar von noxon
    Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.340

    Standard

    Zitat Zitat von EnCor3
    Alles im Allem aber definitiv eine gute Basis die sich Microsoft mit Vista dieses mal bildet. Gibt beinahe nichts neues bekanntes was man derzeit drüber berichten könnte. Warten wir mal die kommenden Wochen ab.
    Das Einzige was ich etwas unverschäm finde sind die Preise. Vorrausgesetzt die Gerüchte Stimmen. Bestätigt sind die ja noch nicht.

    Windows Vista Home Basic - 200€ / 255.55$
    Windows Vista Home Premium - 400€ / 511.10$
    Windows Vista Ultimate Edition - 500€ / 638.88$
    Windows Vista Business - 650€ / 830.54$
    Windows Vista Enterprise - 800€ / 1,022.20$

    MS tönt zwar immer groß rum, dass Vista billiger als XP sein soll, aber damit meinen sie wohl ide Starter-Edition, die oben gar nicht aufgeführt ist. Die soll nur 99 EUR kosten. Dafür kann sie aber auch nichts. Zum Beispiel können nur 3 Programme gleichzeitig gestartet werden.

    Die Home Basic Version kann man auch vergessen. Als Gamer braucht man mindestens die Premium und das was ich eigentlich als normales Home-User System betrachten würde, dass ist die Ultimate Edition. So ultimate ist die nämlich gar nicht.

    Aber 400 bzw. 500 € für das Betriebssystem? Nein danke. Das ist mir wirklich etwas zu viel. Ich hatte so an 200 gedacht. Das höchste der Gefühle wäre vielleicht 300 €. Dafür kriegt man ja gerade die Basic Version.

    Da muss MS sich nicht wundern, wenn sich jeder illegale Kopien aus dem Netz besorgt. Zumal es da auch schöne corporate editions gibt, bei denen so'n Mist wie die Aktivierung wegfällt.

  9. #19
    Administrator Avatar von warpspeed
    Registriert seit
    22.01.2006
    Ort
    Hessen, Germany
    Beiträge
    8.260

    Standard Zu teuer

    Hi,

    uff... die Preise sind ja echt happig. Mehr als 300.- Euro wollte ich eigentlich auch nicht ausgeben!

    Gibt es eigentlich irgendwo eine Übersicht, wo man die Unterschiede zu den Versionen (Standard, Enterprise...) sieht?
    Greetings... WarpSpeed FORENREGELN/FORUMRULES

    AMD Ryzen 9 3950X @ 4.1 GHz - Patriot DIMM 32 GB DDR4-4400 - ASUS ROG STRiX X570-E Gaming - Gainward NVIDIA GeForce GTX 2080 Ti Phoenix GS 11GB RAM - Creative Soundblaster AE9-PE - Cooler Master V1200 Platinum (Netzteil) - Corsair Cooling Hydro Series H115i Pro - Monitor-1: Acer Predator CG437KP (43" 4k G-Sync Monitor) / Monitor-2: Samsung Curved UHD TV KU6679 (43" 4k TV) - Razer Cynosa Chroma (Tastatur) - Logitech G502 Proteus Core (Maus) - Logitech G25 (Lenkrad) - MS XBOX360 Gamepad - MS Windows 10 Pro 64Bit

  10. #20
    Professional Avatar von noxon
    Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.340

    Standard

    Also die Preise sind nicht offiziell und MS kann da noch viel dran ändern, aber ich befürchte fast, dass es tatsächlich in den Regionen liegen wird. sicher kann man sich da aber nicht sein.

    Die Premium Version braucht man eigentlich schon und als Gamer wäre die Ultimate auch von Vorteil. Die hat einen "game performance tweaker", was immer das sein soll und nur damit kann man angeblich auch zusammen mit Xbox Spielern zusammen zocken. Zusätzlich hat man auch freien Zugriff auf Moviedownloads und sowas.

    Zur Not kommt man aber bestimmt auch mit der Premium aus. Große Nachteile scheint die nicht zu haben.


    Eine gute Feature-Übersicht gibt es von MS noch nicht. MS selbst beschreibt die Produkte nur sehr ungenau, aber bei wikipedia gibt es eine kleine Übersicht.

    Die Beste wirst du allerdings hier finden. Die Seite ist immer noch die Beste.

    Da steht übrigens auch, dass Vista wieder auf 10 persistente connections begrenzt sein wird. Die Basic Version sogar auf 5. Da wollen wir mal hoffen, dass das genauso leicht zu patchen sein wird, wie bei XP.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •