Die Schatzinsel meets Fluch der Karibik





Begeben wir uns in das 17. Jahrhundert zurück. Ein Zeitalter das viele historische Ereignisse durchgemacht und auch viele bedeutsame Dinge erschaffen hat.

Heute präsentieren wir euch eine Mod, die das damalige Zeitalter nahe bringen will. Basierend auf der CryEngine 2 und ebenfalls auf der CryEngine 3, soll einiges geboten werden. Bevor wir aber näher auf alles eingehen, handelt sich hierbei „Work in Progress“ und das mit einer Besonderheit.
„Das Projekt soll echte Communiytarbeit sein. Niemand ist besser, niemand schlechter. Viele Projekte (zu viele) sind schon gescheitert und genau das wollen wir mit unserer Politik verhindern. Wir gehen Stück für Stück und es dauert wie lange es dauert.
Wir nehmen gern Hilfe an und geben gern Hilfe und wir sitzen nicht auf den Modellen. Wer im Team schon einiges geleistet hat und wir eine richtige Vertrauensbasis haben, da wandern auch zum Test schon Dinge hin und her. Eine Hand hilft der Anderen denn nur so sind wir erfolgreich.“

So die Vorstellung der Mod von „Wedori“, die Person die alles ins Leben gerufen hat. Unter den Namen „JACK RABBITz“ hat „Wedori“ drei Jahre zuvor bei der GTA-Community mitgewirkt. Autos, die heute noch in GTA3 verwendet werden, hat er für die Community zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus hat er für die Community ein 100-seitiges Tutorial diesbezüglich geschrieben.

„Schatzinsel meets Fluch der Karibik“, so der aktuellen Name der Mod und ist seit März 2012 in Entwicklung. Hauptaugenmerk ist das damalige Zeitalter. Städte, Schiffe und die damalige Kultur sind die Eigenschaften auf denen die Mod sich stützt. Das Projekt selbst wird unter den Namen „Drakes Legacy“ laufen. Einige User der Crysis-HQ.com sind von dem besonderen Konzept aufmerksam geworden und leisten ihre Unterstützung.

„Wir wollen ein Projekt auch allein mit den Modellen schaffen wie es noch nicht gegeben hat aber backen kleine Brötchen um uns nicht zu übernehmen.“




Zu sehen sind hier aktuelle Ergebnisse der Mod. Basierend auf der CryEngine 3 ist hier ein Schiff unter den Namen „Saint Albans“ zu sehen. Wunderbar ist die Liebe zum Detail erkennbar und an diesen Punkt geben sich die Modder viel Mühe. Es werden historische Dokumente, Literaturen aus dem damaligen Zeiten und Bilder angeschaut bzw. dementsprechend werden versucht diese umzusetzen.


Hier sind einige Objekte und Details von dem (lt. Informationen der Modder) über 32.000 zu sehen. Ebenfalls erkennbar die „Saint Albans“ und weitere kleine Objekte. Natürlich wird auch hier streng auf die Einhaltung der Eigenschaften der damaligen Zeit geachtet.

Ebenfalls sind die Ergebnisse und Errungenschaften der Modder auf YouTube anzusehen. Ihr Channel nennt sich dort „DrakesLegacyCrysis“ und ist unter folgenden Link zu finden:

http://www.youtube.com/user/drakeslegacycrysis

Bevor wir aber zum Ende gelangen, hier noch eine kleine und detailreiche Zusammenfassung der Mod selbst:

- ca. 1400EUR Literatur
- 2x CG-Textures Accounts für 1 Jahr (2x~65EUR)
- 2x Schlösserlandkarten Sachsen (70EUR)
- 4 besuchte Burgen, 2 Schlösser, Festung Dresden und Königstein (alles um Eindrücke für unsere Festung zu sammeln)
- im aktuellen Stand umfasst das Projekt ca. 32.000 Teile
- der Projektordner ist 59,5GB groß und wird täglich gesichert

Wie man sehen kann, hat das Modding Team eine Menge auf sich genommen und das wird bestimmt nicht alles gewesen sein und natürlich wird das nach und nach mehr werden.


„Unser Primärziel in der Community ist es weiterhin Leute für das Projekt zu begeistern und zu zeigen das wir mit Spaß und Freude ohne Druck dran arbeiten“

An dieser Stelle wünscht das Crysis-HQ.com Team für das Modding Team „Drakes Legacy“ viel Erfolg bei dem Projekt und wünschen den Rest einen wunderbaren Tag.