Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 33

Thema: hasta la vista - ein erfahrungsbericht

  1. #11
    Erfahrener User Avatar von SuSELinux
    Registriert seit
    05.08.2006
    Beiträge
    230

    Standard

    Schön! Und an den Plattenverschleiß denkt keiner?

    Kann man dieses SuperFetch irgendwie konfigurieren beeinflussen? Braucht ja kein Mensch den Müll!
    Und den Zeitpunkt einer Defragmentierung möcht ich gefälligst auch selbst wählen (oder besser garkein defrag nötig...braucht man unter Linux ja auch nich. Und da rödelt der PC nich ständig auf der Platte rum)!

    Naja..warten wir einfach mal ab!

  2. #12
    Professional Avatar von noxon
    Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.340

    Standard

    Also eine Platte verschleißt ja im Grunde genommen nicht. Was ihr über mehrere Jahre hinweig schaden könnte, das sind unterbrochene Zugriffe im 24/7 Betrieb und selbst das halten einige Desktop-Platten mittlerweile aus.

    Ein Background-Defrag ist eine sehr sinnvolle Sache und das sollte eigentlich jeder machen. Das bringt wirklich eine Menge Performance, denn gerade die Festplatten sind es, die die Geschwindigkeit des Systems bestimmen.

    Wenn dann alle Daten sequenziell gelesen werden können, anstatt quer von der Platte eingesammelt werden müssen bringt das schon einen spürbaren Vorteil.

    Das bringt jedenfalls mehr als die ganzen überflüssigen Tweaking-Tipps, die man sonst so findet.


    Natürlich sollten all diese Features auch abschaltbar sein, auch wenn sie noch so sinnvoll sind. Das wird sich auf jedenfall machen lassen. Sei es offiziell über Menüs oder halt über die Registry. Siehe EnablePrefetcher= 0,1,2 oder 3.

    Sowas wird unter Vista auch gehen.



    Mit Linux kannst du das Ganze im Übrigen gar nicht vergleichen. Schließlich handelt es sich dabei um völlig unterschiedliche Dateisysteme die vollkommen unterschiedlich funktionieren.

    Für gewöhnlich fragmentieren Unix Dateisysteme nicht, es sei denn man füllt die Platte bis an ihre Grenzen. Ist das nicht der Fall, so versucht das Dateisystem die Daten immer an eine Stelle zu schreiben in denen sie am Stück abgelegt werden können, anstatt sie wie bei NTFS oder FAT gleich an die erst beste Stelle zu speichern.

    Das ist wirklich ein großer Nachteil der Windows-Dateisysteme. Wenigstens hat MS jetzt die Fragmentierung der Registry auf die gleiche Weise unterbunden, wie die Linux-Dateisysteme ihre Fragmentirung unterbinden.

    Wenigstens etwas.

  3. #13
    VIP Avatar von foofi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    GER Cologne/Bonn - GR Alex/polis
    Beiträge
    15.210

    Standard

    Zitat Zitat von noxon
    Also eine Platte verschleißt ja im Grunde genommen nicht. Was ihr über mehrere Jahre hinweig schaden könnte, das sind unterbrochene Zugriffe im 24/7 Betrieb und selbst das halten einige Desktop-Platten mittlerweile aus.
    ich habe jetzt eine Hitachi Platte 300 GB (oder mehr?) für knapp 100 EUR. Ich bin sehr zufrieden mit Maxtor und Samsung gewesen. Die Samsung läuft perfekt, hab sie aber ausgebaut und die Maxtor ist etwas langsamer und lauter geworden.

    Eine schlechte Erfahrung habe ich persönlich mit Seagate gemacht. Nach 8 Jahren (!) habe ich gemerkt dass diese Platte im Windows betrieb aus geht. Wenn ich drauf zugegriffen habe kam ein blauer Bildschirm und ein restart.

  4. #14
    Professional Avatar von noxon
    Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.340

    Standard

    Zitat Zitat von foofi
    Eine schlechte Erfahrung habe ich persönlich mit Seagate gemacht. Nach 8 Jahren (!) habe ich gemerkt dass diese Platte im Windows betrieb aus geht. Wenn ich drauf zugegriffen habe kam ein blauer Bildschirm und ein restart.
    Hehe. Und das nennst du eine schlechte Erfahrung? Normalerweise haben Desktopplatten nur eine Garantiezeit von 3 bis 5 Jahren. Mit 8 Jahren kannst du echt zufrieden sein.

    Außerdem ist es eigentlich nicht mehr sehr sinnvoll solche alten Platten überhaupt noch einzusetzen. Für sehr wenig Geld bekommt man bereits Platten die ein vielfaches mehr an Kapazität und Geschwindigkeit bieten, als so eine 8 Jahre alte Gurke.

    Wenn bei mir eine Platte 3 Jahre überlebt reicht mir das eigentlich. Nach diesem Zeitraum kann man die für 50 EUR ruhig mal gegen eine schnellere und größere ersetzen und die Alte eventuell noch als Backupplatte verwenden.

    Bei den billigen Desktopplatten kann man sich das ruhig mal erlauben. Meine Raptoren hingegen sollten natürlich schon länger halten. Die möchte ich nicht schon nach 3 Jahren wieder austauschen müssen, zumal sie auch dann immer noch sehr fix sein werden. Man sieht es ja an den alten Raptoren. Die sind immer noch ganz vorn mit dabei, was die Geschwindigkeit angeht.

  5. #15
    Erfahrener User Avatar von K1One
    Registriert seit
    13.09.2006
    Ort
    Köln
    Beiträge
    373

    Standard

    Zitat Zitat von foofi
    Zitat Zitat von noxon
    Also eine Platte verschleißt ja im Grunde genommen nicht. Was ihr über mehrere Jahre hinweig schaden könnte, das sind unterbrochene Zugriffe im 24/7 Betrieb und selbst das halten einige Desktop-Platten mittlerweile aus.
    ich habe jetzt eine Hitachi Platte 300 GB (oder mehr?) für knapp 100 EUR. Ich bin sehr zufrieden mit Maxtor und Samsung gewesen. Die Samsung läuft perfekt, hab sie aber ausgebaut und die Maxtor ist etwas langsamer und lauter geworden.

    Eine schlechte Erfahrung habe ich persönlich mit Seagate gemacht. Nach 8 Jahren (!) habe ich gemerkt dass diese Platte im Windows betrieb aus geht. Wenn ich drauf zugegriffen habe kam ein blauer Bildschirm und ein restart.
    Das war dann mal... soweit wie ich weiss liegt Seagate in der heutigen Zeit immer ziemlich weit vorne wenn es um Festplatten geht. Hab in meinem alten Rechner auch eine Seagate (160GB) gehabt und war voll und ganz zufrieden, aber schwarze .../ Platten gibts ja überall.

    EDIT: Bis jetzt kann man Vista in die Tonne kloppen (nur wegen DirectX10 lohnt es sich)

    Hier zum vergleich...

    Spiel: F.E.A.R

    Geforce 7900 GTX unter Windows XP 108,0 fps
    " " unter Windows Vista RC1 96,0 fps

    -------------------------------------------------------------------

    Spiel: Half-Life 2: Lost Coast

    Geforce 7900 GTX unter Windows XP 171,1 fps
    " " unter Windows Vista RC1 148,1 fps

    -------------------------------------------------------------------

  6. #16
    Erfahrener User Avatar von EnCor3
    Registriert seit
    26.04.2006
    Beiträge
    606

    Standard

    Schon komisch, aber in Games habe ich mit meiner "noch" X850 XT PE gute 9% mehr Frames als unter XP! Denke aber das liegt an den Treibermodellen und dem WDDM!

    Bisher kann ich nur sagen dass alles schneller gestartet wird und auch schneller läuft. Sei es Photoshop und Konsorten!

    Kann also daher Eure Meinungen nicht teilen, da ich durch Vista einen Performanceschub bekommen habe.

    Kann aber durchaus an meinem Speicher liegen der mit 4 Gigabyte nicht gerade klein dimensioniert ist und an meiner SCSI 320 Ultra Festplatte mit 15.000 Umdrehungen.

    Aber auch bei meinem Bekannten mit otto normal Rechner verbucht er einen guten Performanceschub um die 12%! Und das beim Pre RC1 wohl gemerkt!
    MfG,
    ex. MOD EnCor3
    Rechtschreib und inhaltliche Fehler sind immer und ausschließlich auf dritte, Naturkatastrophen, außerordentliche Zufälle, etc, pp, usw zurückzuführen, die restlichen sind Absicht und dienen zur Belustigung

  7. #17
    VIP Avatar von foofi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    GER Cologne/Bonn - GR Alex/polis
    Beiträge
    15.210

    Standard

    Zitat Zitat von EnCor3
    Schon komisch, aber in Games habe ich mit meiner "noch" X850 XT PE gute 9% mehr Frames als unter XP! Denke aber das liegt an den Treibermodellen und dem WDDM!
    moinmoin Encore
    ja, das geht mir genauso, ist schon seltsam das ganze. Ich mag Vista.

  8. #18
    Professional Avatar von noxon
    Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.340

    Standard

    Benchmarks, die Ergebnisse über 100 FPS bringen sind vielleicht auch nicht die Besten um Vergleiche anzustellen.

    Da spielen höchstwahrscheinlich jede Menge andere Faktoren eine Rolle, die die Messergebnisse beeinflussen. Man sollte schon in "normalen" Bereichen bleiben.

    Außerdem sollte man beachten, dass es nur ca. 10-15% Verschlechterung sind . Rechnet man das auf 40 fps runter, so hat man dann nur noch ~35 fps. So viel Verlust ist das also gar nicht mal, den K1One da hat.

  9. #19
    VIP Avatar von foofi
    Registriert seit
    13.05.2006
    Ort
    GER Cologne/Bonn - GR Alex/polis
    Beiträge
    15.210

    Standard

    Ich mag keine Benchmarks sondern die Tests die was wirklich brauchbares sagen: FPS in Spielen und da hatte ich auch 10 oder 15 FPS mehr, hab das hier mal gepostet.

    Dazu kommen dann auch die Treiber ins Spiel. Man kann sich ja aktuelle für Vista DL.

  10. #20
    Professional Avatar von noxon
    Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.340

    Standard

    Ich rede ja von den Spielebenchmarks, die K1One durchgeführt hat.
    Von synthetischen Benchmarks halte ich auch nichts.

Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •