Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: 500 Gigahertz CPU von IBM

  1. #1
    Administrator Avatar von warpspeed
    Registriert seit
    22.01.2006
    Ort
    Hessen, Germany
    Beiträge
    8.260

    Standard 500 Gigahertz CPU von IBM

    Das habe ich auf N24.de gefunden...

    Zitat Zitat von N42.de
    Prozessor bricht Geschwindigkeitsrekord

    IBM hat einen Halbleiter-Chip auf die Rekordgeschwindigkeit von 500 Gigahertz beschleunigt - unter extremer Kälte praktisch am absoluten Temperatur-Nullpunkt. Auch bei Zimmertemperatur soll der neue Prozessor aber noch bis zu 350 Gigahertz schnell sein.

    Solche Chips könnten in etwa zwei Jahren zum Beispiel für die drahtlose Übermittlung von Filmen und Spielen oder in Auto- Computern zum Einsatz kommen, sagte der IBM-Manager Bernie Myerson. Aktuelle PC-Prozessoren haben in der Regel eine Geschwindigkeit von bis zu 3,8 Gigahertz, leistungsstarke Handy-Chips sind 2,0 Gigahertz schnell.
    Lest den kompletten Artikel auf N24.de.

    Ich denke das sollte für umfangreiche Physikberechnungen ausreichen . Schöne Aussichten... aber ich dachte, die CPU Hersteller fixieren sich erstmal auf die MultiCore Technik. Nunja, 350 Gigahertz als MultiCore ist ja auch nicht zu verachten .
    Greetings... WarpSpeed FORENREGELN/FORUMRULES

    AMD Ryzen 9 3950X @ 4.1 GHz - Patriot DIMM 32 GB DDR4-4400 - ASUS ROG STRiX X570-E Gaming - Gainward NVIDIA GeForce GTX 2080 Ti Phoenix GS 11GB RAM - Creative Soundblaster AE9-PE - Cooler Master V1200 Platinum (Netzteil) - Corsair Cooling Hydro Series H115i Pro - Monitor-1: Acer Predator CG437KP (43" 4k G-Sync Monitor) / Monitor-2: Samsung Curved UHD TV KU6679 (43" 4k TV) - Razer Cynosa Chroma (Tastatur) - Logitech G502 Proteus Core (Maus) - Logitech G25 (Lenkrad) - MS XBOX360 Gamepad - MS Windows 10 Pro 64Bit

  2. #2
    Professional Avatar von noxon
    Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.340

    Standard

    Dummerweise handelt es sich dabei nur um bipolare Transistoren. Damit wirst du keine CPU herstellen können. Sowas wird hauptsächlich zur Analogtechnik und vor allen Dingen Funktechnik eingesetzt und findet sich auch schon heute in allen Handys wieder. Da sind auch schon Chips drin, die mit 2 GHz arbeiten.

    Für CPUs brauchst du Feldeffekttransistoren. Die sind besonders für die Digitaltechnik sehr geeignet, da sie viel simpler aufgebaut sind, eine sehr geringe Verlustleistung haben und auch im quasi stromlosen Zustand geschaltet bleiben. Achja. und sie werden per angelegter Spannung geschaltet und nicht per Stromfluss, was dem Ganzen eher den Charakter eines digitalen Schalters verleiht.

    Alles sehr wichtige Eigenschaften, die man für eine CPU mit abermillionen von Transistoren benötigt. Dummerweise sind FETs leider noch weit davon entfernt solche Frequenzen zu erreichen.


    Das interessante an der Story mit den bipolaren Transistoren ist, dass die schneller arbeiten, als sie es theoretisch dürften. Da kommen dann schon höchstwahrscheinlich quantenmechanische Aspekte in's Spiel, die die bisherigen physikalischen Gesetze außer Kraft setzen. Genau weiß man das noch nicht.

    Man ist der Meinung, dass man die Transistroen durch Optimierungen in der Fertigungsstruktur auf sogar noch 1 THz takten kann. Bei diesen Frequenzen kommt das Licht pro Takt gerade mal 3 mm weit. Elektronen bewegen sich noch um einiges langsamer als mit Lichtgeschwindigkeit mit ca. 60% im Kupfer. Da wird das mit den Laufzeiten über die Leiterbahnen schon recht kritisch. Es kann ja nicht sein, dass ein Signal eher ankommt, als das andere, bloß weil die Leiterbahn 2mm länger ist.

    Das ist ja auch der Grund, warum man heute auf Speicherchips schon diese spiralförmigen Leiterbahnen findet, die sich auf den ersten Blick quasi unnütz im Kreis drehen, aber das ist nur dafür gedacht, dass alle Signalleitungen auch gleich lang sind. Die einen müssen durch diese Spiralen halt künstlich länger gemacht werden, damit die Signale an den vorderen Chips nicht früher ankommen, als bei den hinteren Chips.

    Bei Taktfrequenzen von 1 THz wird die ganze Geschichte wirklich sehr kritisch. Das mit den höheren Taktfrequenzen klingt alles nicht schlecht, aber das ist alles nicht so einfach. Da wird noch so manche Hürde zu überwinden sein.

    In all zu naher Zukunft werden wir also keine 100GHz CPU haben.

  3. #3
    Administrator Avatar von warpspeed
    Registriert seit
    22.01.2006
    Ort
    Hessen, Germany
    Beiträge
    8.260

    Standard

    Hi,

    öööhhh... ok Professor noxon . Woher hast du diese Infos?
    Greetings... WarpSpeed FORENREGELN/FORUMRULES

    AMD Ryzen 9 3950X @ 4.1 GHz - Patriot DIMM 32 GB DDR4-4400 - ASUS ROG STRiX X570-E Gaming - Gainward NVIDIA GeForce GTX 2080 Ti Phoenix GS 11GB RAM - Creative Soundblaster AE9-PE - Cooler Master V1200 Platinum (Netzteil) - Corsair Cooling Hydro Series H115i Pro - Monitor-1: Acer Predator CG437KP (43" 4k G-Sync Monitor) / Monitor-2: Samsung Curved UHD TV KU6679 (43" 4k TV) - Razer Cynosa Chroma (Tastatur) - Logitech G502 Proteus Core (Maus) - Logitech G25 (Lenkrad) - MS XBOX360 Gamepad - MS Windows 10 Pro 64Bit

  4. #4
    Professional Avatar von noxon
    Registriert seit
    12.05.2006
    Beiträge
    3.340

    Standard

    Elektrotechnische Ausbildung und abgebrochenes Studium Informations- und Telekommunikatonstechnik.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •